praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
  1. Startseite
  2. Stellenmarkt

Offene Stellen und Stellenanzeigen für Qualitätsmanager

Ihre Auswahl:

  • Qualitätsbeauftragter

Passende Stelle als Qualitätsbeauftrater/-manager finden

  • Qualifizierte Stellenangebote für Qualitätsmanager / Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Vakanzen bzw. Offene Stellen im Bereich Qualitätsmanagement schnell und unkompliziert besetzen
  • Karrierechancen als Qualitätsmanagementbeauftragter in der stationären und ambulanten Altenpflege

Berufschancen als Qualitätsmanager

Die Pflegebranche hat sich als krisenfester Wirtschaftszweig in Deutschland etabliert und setzt ihr stetiges Wachstum fort. Der Grund dafür liegt in der demografischen Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland. Die absolute Zahl an pflegebedürftigen Menschen, die professionelle pflegerische Hilfe dauerhaft oder vorübergehend brauchen, steigt seit Jahren kontinuierlich an.

Doch es ist nicht damit getan, dass qualifizierte Pflegefachkräfte eingesetzt werden. Es bedarf einer zusätzlich qualifizierten Zahl von Spezialisten im Bereich des Qualitätsmanagements, um Pflegeprozesse qualitativ auf pflegerisch höchstem Niveau zu gestalten.

Genau wie an Pflegefachkräften fehlt es den Pflegeunternehmen, egal ob ambulant oder stationär, an gut ausgebildeten Qualitätsmanagement-Spezialisten, die sich mit Leib und Seele der Pflegequalität und deren Dokumentation verschrieben haben. Wer sich dafür begeistern kann Pflegefachkräfte hinsichtlich der einzuhaltenden Pflegequalitätsstandards anzuleiten und motivieren, der hat sehr gute Berufschancen.

Qualitätsmanager in der Pflege – ein Karriereprofil

Derzeit gibt es viele Vakanzen bzw. offene Stellen für Qualitätsmanagementbeauftragte und nur eine geringe Zahl an geeignet qualifizierten Kandidaten. Wer sich also gut in das Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen und in der Pflege eindenken kann, der hat sehr gute Karrierechancen. Die Lücke oder GAP zwischen geeignet qualifizierte Kandidaten und offene Stellen im Qualitätsmanagement konnte in den letzten Jahren nicht geschlossen werden, so dass es sich inzwischen um einen Kandidatenmarkt handelt.

Der Qualitätsmanagementbeauftragte in einer pflegerischen oder sozialen Einrichtung sorgt also unternehmensintern dafür, dass die vom Gesetzgeber für das Gesundheitswesen vorgeschriebenen Qualitätsstandards erfüllt werden. Er braucht dafür Durchblick was die Unternehmensprozesse angeht und muss ferner die wirtschaftlich effiziente Betriebsführung mit ausgestalten. Wer diesen Anforderungen gerecht wird, hat überaus gute Karrierechancen als beispielsweise Regionalleiter Qualitätsmanagement oder als Leiter des zentralen Qualitätsmanagements. Der Qualitätsmanager ist dann nicht nur für eine Einrichtung sondern direkt für mehrere stationäre oder ambulante Standorte verantwortlich.

Welche Qualifikationen sind für die Karriere als Qualiätsmanagementbeauftragter relevant?

Dafür ist Fingerspitzengefühl und viel Empathie nötig, um die Änderungen bei den Pflegefachkräften einzuführen. Gefragt sind daher Managementfähigkeiten, eben eine gute Mischung aus Hardskills und Softskills.

In der Regel ist für die Tätigkeit als Qualitätsmanagementbeauftragter die erfolgreiche Berufsausbildung als Pflegefachkraft (Altenpflege oder Gesundheits- und Krankenpflege) Voraussetzung, da dadurch ein gutes Wissen um Pflegeprozesse, Pflegequalität und Pflegeabläufe gegeben ist.

Neben absolvierten Weiterbildungen als Qualitätsmanagementbeauftragter etc. etablieren sich inzwischen mehr und mehr Studiengänge wie Pflegemanagement etc. als Qualifikationsgrundlage im Spezialisten und Führungskräftebereich.

Welche Aufgaben erwarten einen QMB?

Die ambulante und stationäre Pflege ist einem stetigen Wandel unterworfen und die Anforderungen – auch an das eingesetzte Qualitätsmanagementsystem – werden zunehmend komplexer.

Ein Qualitätsmanager kann sowohl Mentor als auch Führungskraft sein. Dies hängt von der Ausgestaltung der Position ab und ob Führungsverantwortung übertragen wird. Fakt ist jedoch, dass es nicht um einen Schreibtischjob geht und das reine Prüfen von Dokumentation oder die Ausgestaltung von Prozessen am Reißbrett. Es geht auch um die Einführung von neuen Pflegestandards und die optimale Ausgestaltung von Prozessen und Abläufen.

Aus der Pflege wird man in der Regel freigestellt, so dass man nicht mehr direkt am Patienten („am Bett“) tätig ist.

Zu den weiteren Aufgabeninhalten gehören beispielsweise:

  • Interne Audits zwecks Analyse der bestehenden internen Standards
  • Entwicklung und Überprüfung von Instrumenten zur Entwicklung, Steigerung und Erhaltung der Qualität („Plan-Do-Check-Act“-Zyklus)
  • Begleitung von MDK-Prüfungen, sonstigen externe Überprüfungen oder Zertifizierungen
  • Erstellung, Überwachung und Lenkung interner Handbücher zum QM
  • Erstellen von Berichten und Reports für die Leitungsebenen
  • Mitarbeit in internen, gegebenenfalls standortübergreifenden internen QM-Projekten, Arbeitsgruppen u. ä.

Was verdient man als Qualitätsmanager?

Das Berufsbild des Qualitätsmanagers oder Qualitätsbeauftragten hat sich inzwischen fest etabliert. Die Tätigkeit wird bei Zuständigkeit für eine stationäre Pflegeeinrichtung oder einen ambulanten Pflegedienst in der Regel mit einem Bruttogehalt von ca. 42.000 EUR entlohnt, wobei dies je nach Bundesland variiert.

Interessant ist sicherlich der Aufstieg als QM-Leiter für mehrere Standorte, was nicht selten einen Gehaltssprung auf mindestens 60.000 EUR brutto mit sich bringt.

Professionelle Personalvermittlung vereinfacht die Jobsuche

Aufgrund der angesprochenen Lücke zwischen der Anzahl an offenen Vakanzen im Bereich des QM und Anzahl an qualifizierten Kandidaten, greifen Unternehmen und Jobsuchende in der Pflege nun immer öfter auf eine professionelle Personalvermittlung zurück. Dies ist sinnvoll und nützlich, wenn es sich dabei um einen erfahrenen Dienstleisters für die Stellenvermittlung in der Pflege handelt.

Der Personalvermittler ist in Kontakt mit Qualitätsmanagement-Spezialisten, die den nächsten Karriereschritt planen. Ebenso kennt er in der Regel Pflegefachkräfte, welche gerade ein Studium oder eine Weiterbildung zum Qualitätsmanager absolvieren, um anschließend in diesem Bereich tätig zu werden. Der Personalvermittler kann somit auf einen Bewerberpool zurückgreifen und relativ unkompliziert sowie zeitnah auf Anfrage eines Pflegeunternehmens mit geeigneten Kandidaten antworten.

Für (angehende) Qualitätsmanager ist es wichtig, dass der Personalvermittler seine Vakanzen und die dazugehörigen Arbeitgeber sehr gut kennt, denn er muss einschätzen, ob die ausgeschriebene Stelle den Erwartungen des Bewerbers gerecht wird. Der Bewerber spart also viel Zeit, da Recherche und Bewerbungsaufwand erheblich reduziert wird.

Für Unternehmen hat die Zusammenarbeit mit einem Personalvermittler den Vorteil, dass dieser sich in den Arbeitgeber hineindenken kann und genau weiß, was dieser sucht. Dies spart das einstellenden Unternehmen ebenfalls viel Zeit und Geld.

Für Bewerber immer kostenfrei!

Personalvermittler nehmen niemals Vermittlungsgebühren von Qualitätsmanagern bzw. den Bewerbern. Der gesamte Ablauf der Zusammenarbeit, angefangen vom Telefoninterview oder dem Erstgespräch, bis hin zur Karriereplanung oder bis zu einer möglichen Anstellung ist immer kostenlos.

Über praescio

Die praescio GmbH hat sich als Direktvermittler von Fach- und Führungskräften und auch Qualitätsmanagern im Gesundheitswesen einen Namen gemacht und kann auf zahlreiche sehr erfolgreich Referenzprojekte zurückgreifen. praescio vermittelt nicht an Unternehmen in der Zeitarbeit, sondern nur in feste Arbeitsverhältnisse. Für Bewerber ist die Vermittlung in die Anstellung absolut kostenfrei. Es gibt zudem die Möglichkeit sich in einem Bewerberpool listen zu lassen, so dass sich die Personalberater der praescio mit passenden Vakanzen innerhalb des Gesundheitswesens direkt bei den Kanddiaten melden. Dabei ist höchste Diskretion und Zuverlässigkeit selbstverständlich.

zurück

Erfahrungen & Bewertungen zu praescio GmbH