praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
praescio Blog
  1. Startseite
  2. Vlog
  3. Ein paar Zahlen zur Pflegebranche
Freitag, 6. Juni 2014 von Christa Imcke

Ein paar Zahlen zur Pflegebranche

Wohin geht es mit der ambulanten Pflege?

Kürzlich hat die Gesundheitsberichterstattung des Bundes neues Zahlenmaterial über "Empfängerinnen und Empfänger von Leistungen der sozialen Pflegeversicherung" veröffentlicht...

Die Kombinationsleistungen boomt, jedoch schauen da die Pflegebedürtigen und deren Angehörige genau hin, was zu Abrechnung kommt - schließlich gibt es da ja noch Restpflegegeld!

Es empfiehlt sich zudem den ambulanten Dienst im Leistungspektrum um Tages- und Nachpflege sowie Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson zu erweitern, idealerweise sogar um vollstationäre Pflege. Natürlich sollten Sie für Ihre Strategie die regionalen Besonderheiten Ihres Standortes gründlich untersuchen.

Fazit: Der Wettbewerb unter den ambulanten Pflegediensten wird sich weiter verstärken! Darum ist es umso wichtiger, ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem zu haben, so das Abläufe gut funktionieren, Pflegedienstleitung und Pflegedienstinhaber deutlich entlastet werden. Ihre Kunden werden es Ihnen mit Treue und Weiterempfehlung danken.

Mehr Informationen über QM für ambulante Pflegedienste!

Infos zum Autor
Christa Imcke

Ihre Christa Imcke

QM-Beraterin der praescio GmbH

Kommentar abgeben

Bild neu laden

zurück