praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
praescio Blog
  1. Startseite
  2. Blog
  3. Einrichtungsinternes Qualitätsmanagement verpflichtend
Martin J. BeuthDonnerstag, 20. Februar 2014 von Martin J. Beuth

Einrichtungsinternes Qualitätsmanagement verpflichtend

In der stationären Altenpflege wurden „Maßstäbe und Grundsätze für die Qualität und die Qualitätssicherung sowie für die Entwicklung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements nach § 113 SGB XI in der vollstationären Pflege“ festgelegt. Diesen Richtlinien werden Sie problemlos mit der neuen DIN EN 15224:2012 für Dienstleistungen in der Gesundheitsversorgung als grundlegendes Qualitätsmanagementsystem gerecht. Lesen Sie, warum die neue DIN EN 15224:2012 einen Schwerpunkt im Risikomanagment hat!

Das Risikomanagement ist ein wesentlicher Schwerpunkt der DIN EN15224:2012, um eine bestmögliche Qualität der Gesundheitsleistungen zu garantieren. Die Wahrscheinlichkeiten für unerwünschte Zwischenfälle, Beinahe-Unfälle, Fehler und deren negative Konsequenzen sollen so milnimal wie irgend möglich gehalten werden.
Darüber hinaus soll die Nichteinhaltung gesetzlicher und behördlicher Vorgaben verhindert.
Das Vorgehen und die tatsächliche Realisierung der des Risikomanagements wird zwar nicht bis ins Detail vorgeschrieben und geregelt, doch kann man sich an der bereits bestehenden „DIN ISO 31000:2009 Risikomanagement –Grundsätze und Leitlinien“ orientieren.

Hiernach sind beispielsweise erforderlich:

  • Risikoanalyse,
  • Risikobewertung,
  • Riskobewältigung und
  • Risikoüberwachung
  • sowie Schulungen der Mitarbeiter.

Übrigens für alle Mitarbeiter müssen Fehler auf einfachste Arzt und Weise gemeldet werden können. Diese Meldungen müssen freiwillig und anonym möglich sein und es darf keine Sanktionen geben. Dadurch entsteht ein ständiger Verbesserungsprozess.

Infos zum Autor
Martin J. Beuth
Martin J. Beuth
Betriebswirt für med. Verwaltung, Gesundheitsökonom B.A., Personal & Business Coach (IHK), Fachwirt für Personalberatung & Personalvermittlung (IHK), Geschäftsführer

Kommentar abgeben

Bild neu laden

zurück