praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
praescio Blog
  1. Startseite
  2. Vlog
  3. Qualitätsstreben der Ärzteschaft soll sich auszahlen!
Donnerstag, 22. Mai 2014 von Christa Imcke

Qualitätsstreben der Ärzteschaft soll sich auszahlen!

Gesundheitsminister Hermann Gröhe favorisiert Pay für Performance - auch Zahnärzte betroffen!

So schnell wie möglich sollen variable, an der Qualität orientierte  Vergütungsanteile eingeführt werden, so Gesundheitsminister Hermann Gröhe anlässlich des gesundheitspolitischen Dialoges in Neuss, so das Rheinische Zahnärzteblatt (Ausgabe 5, Mai 2014)

Auf diese Weise sollen diejenigen Leistungserbringer eine bessere Vergütung erhalten, die ihren eigenen Qualitätsanspruch messbar und dokumentierbar umsetzen. Sein Ziel: Pay for Performance!

Bemerkenswert auch der Kommentar des Autors Dr. Uwe Neddermeyer (Leiter Öffentlichkeitsarbeit KZV Nordrhein):

„…. Die Erfahrung zeige vielmehr, dass den Medizinern unter dem Schlagwort „Qualität“ bislang viel Papierkrieg, viel Zeitverlust auch zu Lasten der Patienten…. aufgezwungen worden sind.“

Quelle: http://www.zahnaerztekammernordrhein.de/uploads/tx_thpdfarchive/RZB_05_2014_Internet.pdf [22.05.2014, 9h]

Unsere Lösung: Wir von der praescio haben die Lösung zum Problem: ZQM-7, das rentable Qualitätsmanagement für kostenbewusste Zahnmediziner, die wieder mehr Zeit für die Zahnheilkunde aufbringen möchten – zum Wohle ihrer Patienten.

Mehr Informationen unter www.ZQM-7.de!

Infos zum Autor
Christa Imcke

Ihre Christa Imcke

QM-Beraterin der praescio GmbH

Kommentar abgeben

Bild neu laden

zurück