praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
praescio Blog
  1. Startseite
  2. Vlog
  3. Praxiserfolg - Praxismarketing sorgt für Ihren Praxiserfolg
Martin J. BeuthMittwoch, 20. Februar 2013 von Martin J. Beuth

Praxiserfolg - Praxismarketing sorgt für Ihren Praxiserfolg

Praxismarketing für Ihren Praxiserfolg – Sind Sie für die lukrative Zielgruppe existent?

Praxismarketing wird für den Erfolg Ihrer Arztpraxis immer wichtiger. Gerade weil sich das Gesundheits- und Mediensystem ständig verändert. Wer hier den Anschluss verpasst, wird es schwer haben.

Marketing hat im stationären Sektor bereits Einzug erhalten

Ein großer Teil der deutschen Kliniken betreibt inzwischen eine Professionalisierung des Marketings und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Entweder wird eine Marketingagentur gezielt beauftragt oder es werden eigene Spezialisten beschäftigt.

Praxismarketing bei niedergelassenen Ärzten noch unterentwickelt

Die Situation bei den niedergelassenen Ärzten in Praxen sieht das anders aus. Laut der jährlich durchgeführten Umfrage „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2008“ halten zwar 60 Prozent der befragten Ärzte Praxismarketing für notwendig. Doch: Gerade einmal 13 Prozent legten im Jahr 2008 überhaupt ein Budget für definierte Maßnahmen im Praxismarketing fest.

Dabei ist gezieltes Praxismarketing heute unabdingbar, um gerade die lukrativen Patienten zu gewinnen bzw. von Selbstzahlern und Privatpatienten überhaupt erst wahrgenommen zu werden.

Ihr Praxiserfolg als niedergelassener Arzt wird vom Praxismarketing abhängen

Gesundheitssystem ist im Wandel. Einzelpraxen werden es in Zukunft immer schwerer haben. Von Krankenkassen werden diese als Auslaufmodell gehandelt. Aber auch das Mediensystem hat sich seit der Etablierung des Internets weiter entwickelt und mit ihm auch die Anspruchshaltung von Patienten.

Für viele Menschen ist es heute selbstverständlich, sich zunächst selbstständig im Internet zu informieren. Es wird das Internet zu Rate gezogen, um sich vorab ein Meinungsbild über einen Arzt oder eine Praxis einzuholen.
Viele Praxen verpassen diesen Trend bzw. diese Entwicklung. Diese Praxen werden es in Zukunft sehr schwer haben, gerade die lukrativen Selbstzahler und Privatpatienten zu gewinnen. Wer nicht gefunden wird, der sollte sich nicht beschweren, wenn er nur 08/15 Patienten in der Praxis hat.

Er existiert nicht in der Wahrnehmung der lukrativen Zielgruppe.

Infos zum Autor
Martin J. Beuth
Martin J. Beuth
Betriebswirt für med. Verwaltung, Gesundheitsökonom B.A., Personal & Business Coach (IHK), Fachwirt für Personalberatung & Personalvermittlung (IHK), Geschäftsführer

Kommentar abgeben

Bild neu laden

zurück