praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
praescio Blog
  1. Startseite
  2. Blog
  3. Mittel gegen Fachkräftemangel im Gesundheitswesen
Freitag, 4. Oktober 2013 von Dr. Martin Oechler

Mittel gegen Fachkräftemangel im Gesundheitswesen

Wie finde ich die richtigen Mitarbeiter? - Der Fachkräftemangel im Gesundheitswesen wird spürbar!

Die Stellenanzeigen in den bekannten Medien nehmen zunehmend mehr Raum ein – Personalchefs, Chefärzte, Praxisinhaber klagen immer häufiger darüber, kein geeignetes Personal zu finden – Headhunter „jagen“ nicht mehr nur Managern und IT-Spezialisten hinterher, sondern vermitteln inzwischen auch Ärzte, Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, MFAs und Erzieher/-innen. Der oft beschriebene, aber auch lange Zeit ignorierte Fachkräftemangel ist im Sozial- und Gesundheitswesen angekommen.

Die Ursachen sind vielfältig:

Auch im Gesundheits- und Sozialwesen bestimmen Trends über viele Jahre und Jahrzehnte über Angebot und Nachfrage an Fachkräften. Um nur einige zu nennen:

Einer steigenden Nachfrage nach medizinischen und pflegerischen Dienstleistungen in einer alternden Gesellschaft stehen immer weniger Berufstätige gegenüber (durch weniger Berufsanfänger und mehr Renteneintritte).

Steigender Kostendruck führt zu mehr Rationalisierung und Prozessoptimierung in den Betrieben und dadurch zu immer größerer Arbeitsverdichtung und höherem Leistungsdruck. Viele Arbeitnehmer sehen sich diesem nicht gewachsen und wechseln in branchenfremde Arbeitsbereiche.

Zahlreiche technische Innovationen und Einsatz von IT erfordert eine zunehmende Spezialisierung der Arbeitskräfte. Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung während des gesamten Berufslebens wird immer wichtiger.

Die Beachtung einer ausreichenden „Work-Life-Balance“ entwickelt sich zu einem gesamtgesellschaftlichen Trend. Statt der –besonders im Bereich der Pflege Jahrhunderte langen tradierten und geforderten -  Aufopferung im Beruf stehen heute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Job und Freizeit gegenüber. Die Forderung nach flexiblen Arbeitszeitmodellen ist eine Folge.

Was bedeutet das für Arbeitgeber?

Arbeitgeber müssen sich darauf einstellen, mehr als bisher auf die Bedürfnisse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einzugehen. Mit der Schaffung ausreichender Weiterbildungsangebote und flexibler Arbeitszeitmodelle sind nur zwei Beispiele genannt. Die Suche nach geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestaltet sich ebenfalls immer schwieriger.

Die klassische Stellenanzeige in der regionalen Tageszeitung wird nur noch selten zum gewünschten Erfolg führen...

  • Greifen Sie auf professionelles Know-how bei der Personalauswahl zurück.
  • Wir beraten Sie umfassend bei der Personalsuche und greifen auf einen Pool an qualifizierten Fachkräften zu, aus denen wir Ihnen geeignete Mitarbeiter/-innen vermitteln
  • Beschreiten Sie ungewöhnliche Wege! Hierdurch gewinnen Sie einen Vorsprung vor Ihrer Konkurrenz und gewinnen die Mitarbeiter/-innen, die zu Ihrem Betrieb passen

Wir unterstützen Sie bei der Personalsuche! Lassen Sie uns die besten Mitarbeiter für Ihren Betrieb auswählen!

Jetzt Termin vereinbaren!

Mehr zum Thema Personalvermittlung erfahren...

Infos zum Autor
Dr. Martin Oechler

Ihr Dr. Martin Oechler

Arzt mit Erfahrung, Freiberuflicher Unternehmensberater bei praescio® und Manager im Gesundheitswesen

Kommentar abgeben

Bild neu laden

zurück