praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
praescio Blog
  1. Startseite
  2. Vlog
  3. Koordination als Erfolgsfaktor im Geschäftsprozessmanagement
Montag, 2. Juli 2012 von Uwe Steinhaupt

Koordination als Erfolgsfaktor im Geschäftsprozessmanagement

Um mit Geschäftsprozessmanagement (GPM) erfolgreich zu sein, ist eine Koordination aller Aktivitäten in Ihrem Unternehmen zwingend erforderlich. Die Verantwortlichkeiten sind klar zu definieren.

Für ein erfolgreiches Geschäftsprozessmanagement gibt es besonders relevante Maßnahmen und Aktivitäten, die individuell für Ihr Unternehmen zu definieren sind. Von der internen Koordination dieser Maßnahmen und Aktivitäten hängt der Erfolg des Geschäftsprozessmanagements ab.

Eine zielgerichtete Koordination geht mit einer klaren und eindeutigen Vergabe von Verantwortlichkeiten einher. Aus interner und externer Kundensicht wird sich schnell eine wahrgenommene Verbesserung der Dienstleistungsqualität einstellen. 

Der Grund dafür liegt darin, dass alle Tätigkeiten auf eine hohe Qualität ausgerichtet sind. Dabei wird jedoch gleichzeitig auf Effektivität und Effizienz geachtet, um Ressourcen zu schonen.

Jedoch geht es nicht nur darum die Geschäftsprozesse mit explizitem Qualitätscharakter anzupassen. Auch Geschäftsprozesse mit scheinbar geringerer Bedeutung oder geringem Einfluss für Dienstleistungsqualität sind abzustimmen und anzupassen.

Wie wird in Ihrem Unternehmen der Erfolgsfaktor Dienstleistungsqualität koordiniert? Warum nicht mit Geschäftsprozessmanagement „made by praescio“ dauerhaft den Erfolg für sich verbuchen?

(eigene Darstellung)

Infos zum Autor
Uwe Steinhaupt

Ihr Uwe Steinhaupt
Freiberuflicher Unternehmensberater bei praescio, mit langjähriger Beratungserfahrung im Bereich Geschäftsprozessmanagement.

Kommentar abgeben

Bild neu laden

zurück