praescio - Recruiting | Executive Search | Headhunting
(+49) 2305.9803000
praescio Blog
  1. Startseite
  2. Blog
  3. Erfolgreiche Praxisstrategie - Sind Berufsausübungsgemeinschaften sinnvoll?
Montag, 20. Mai 2013 von Dr. Martin Oechler

Erfolgreiche Praxisstrategie - Sind Berufsausübungsgemeinschaften sinnvoll?

Erfolgreiche Praxisstrategie: Sind Berufsausübungsgemeinschaften die Praxen der Zukunft?

Mit den Gesundheitsreformgesetzen 2004 und 2007 (GKV-Modernisierungsgesetz (GMG, 2004), GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG, 2007) und vor allem durch das Vertragsarztrechtsänderungsgesetz (VändG, 2007) wurden folgenschwere rechtliche Änderungen der Rahmenbedingungen zum Betreiben einer Praxis wirksam. Wichtige gesellschaftliche Tendenzen tragen jedoch ebenso zu einem Wandel in der Versorgungslandschaft bei. Hierzu ein Beispiel:

Für eine erfolgreiche Praxisstrategie wichtig: Der Anteil von Frauen in medizinischen Berufen nimmt seit Jahren stetig zu.

Berufe wie Krankengymnastin, Logopädin, Krankenpflegerin/Krankenschwester, Hebamme usw. werden traditionell von Frauen dominiert, allerdings steigt auch die Zahl der Ärztinnen kontinuierlich. Laut Ärztestatistik der Bundesärztekammer betrug Ende 2000 der Frauenanteil 35%, bis zum Jahresende 2009 hat sich der Anteil auf 39% mit weiterhin steigender Tendenz erhöht. Gleichzeitig ist die Quote der im ambulanten Bereich angestellten Ärztinnen und Ärzte im Zeitraum der Jahre 2000 bis 2009 um 54% gestiegen, der Anteil der in Teilzeit beschäftigten Ärztinnen in den Jahren 2000-2006 von 30% auf 46% (vgl. Statistisches Bundesamt). Diese Zahlen verdeutlichen eindeutig den Trend zu mehr Angestelltenverhältnissen, auch in Teilzeit, der vor allem dem Wunsch der Ärztinnen entspringt, Beruf und Familie vereinen zu können.

Praxisstrategie: Gemeinschaftspraxen und MVZ beliebt!

Neben der steigenden Zahl von Angestelltenverhältnissen steigt laut einer Statistik der Kassenärztlichen Bundesvereinigung 2012 auch die Zahl der Gemeinschaftspraxen und der medizinischen Versorgungszentren.

Diese Entwicklungen sollten von vorausschauenden Praxisinhabern beachtet werden und Teil der zukünftigen Planungen sein, wenn die Praxis langfristig erfolgreich sein soll. Entsprechend fällt dem stra­tegischen Management von kleinen und mittleren medizinischen Unternehmen eine immer wichtiger werdende Rolle zu.

Erfolgreiche Praxisstrategie geht mit Strategischem Management einher...

Strategisches Management entwickelt Lösungen, die Ihr Unternehmen auf künftige Entwicklungen im Gesundheitsmarkt einstellt. Dabei gibt es keine Patenrezepte und keine Lösungen „von der Stange“. Mit einer professionellen, individuellen und seriösen Beratung von Beratern, die das Gesundheitswesen wirklich kennen, machen wir Sie fit für die Zukunft. Wir wollen, dass Ihr wirtschaftlicher Erfolg Bestand hat und Sie an den Tendenzen in der
Gesundheitswirtschaft teilhaben können. Lassen Sie sich beraten.

Denn wir wissen, was SIE tun!

 

Jetzt Termin vereinbaren!

Infos zum Autor
Dr. Martin Oechler

Ihr Dr. Martin Oechler

Arzt mit Erfahrung, Freiberuflicher Unternehmensberater bei praescio® und Manager im Gesundheitswesen

Kommentar abgeben

Bild neu laden

zurück